Sie sind hier: Start / Aktuelles / ...aus dem Landesverband

Stederdorf im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelles aus dem Landesverband

28.02.2017

Neuer Kinofilm „Bauen mit der Energiewende“:

28.02.2017

Sie suchen Wege Strom und Wärme selbst zu erzeugen – sind sich aber sicher, ob sich eine Investition zu welchem Zeitpunkt und in welcher Höhe lohnt? Sie wollen bauen und sich über zukunftsfähige Lösungen informieren – sind aber...[mehr]


24.02.2017

Gärtnern auf hohem Niveau: Hochbeete

24.02.2017

Tipp von VWE-Gartenberater H.W. HeitzerDie neue Gartensaison steht vor der Tür. Ein Trend der vergangenen Jahre ist der Wunsch sein eigenes Gemüse in Hochbeeten zu kultivieren. Viele Gartenbesitzer verbinden Hochbeete mit ...[mehr]


20.02.2017

Die Wette gilt ...: "Reissen Sie uns vom Hocker!"

20.02.2017

Der Jugendausschuss des Landesverbandes ruft Gemeinschaften und Mitglieder im Verband Wohneigentum auf, aktiv zu werden. "Zeigen Sie uns, was bei Ihnen alles möglich ist", sagt Almuth Klöpper im Namen des Gremiums und...[mehr]


09.02.2017

Mitglieder gestalten Radiosendung

09.02.2017

Mitte Januar waren Mitglieder vom Verband Wohneigentum in der Sendung „Plattenkiste“ bei NDR 1 Niedersachsen zu Gast. Im Studio des Rundfunkhauses Hannover unterhielten sich Siegfried Schliedermann, Vorsitzender der Kreisgruppe...[mehr]


07.02.2017

Unterschriften gegen Straßenausbaubeiträge

07.02.2017

Seit Jahren schon kämpft der Verband Wohneigentum für eine gerechte Lösung, wenn Kommunen in Niedersachsen Straßenausbaubeiträge von Eigentümern fordern. Grundlagen für die Zahlungsaufforderungen sind im Niedersächsischen...[mehr]


06.02.2017

Neue Geschäftsstelle für Kreisgruppe

06.02.2017

In Hambühren bei Celle eröffnete die Kreisgruppe Celle Mitte Januar eine neue Geschäftsstelle. Zur Eröffnungsfeier begrüßte Kreisguppenvorsitzender Wolfgang Gasser die Vorsitzenden der Celler Gemeinschaften. Aus Lüneburg bzw....[mehr]


28.01.2017

"Wiederkehrende Beiträge sind Augenwischerei"

28.01.2017

Die Landesregierung versucht noch in diesem Jahr so genannte "wiederkehrende Beiträge" für ein erweitertes Abrechnungsgebiet einzuführen. Über einen langen Zeitraum soll sie punktuell zu einer geringen Belastung der...[mehr]