Sie sind hier: Start / Aktuelles / ...aus der Gemeinschaft

Stederdorf im Verband Wohneigentum Niedersachsen e.V.


Aktuelle Termine

August - 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21
22
23
24
25
26
27
28 29 30 31  
Montag, 21. August 2017
Dienstag, 22. August 2017
Mittwoch, 23. August 2017
Donnerstag, 24. August 2017
Freitag, 25. August 2017
Samstag, 26. August 2017

Aktuelles

06.06.2017 13:32 Alter: 52 Tage

Tagesfahrt ins Weserbergland


06.06.2017

54 Teilnehmer konnte der Vorsitzende Erwin Hillebrand bei der Tagesfahrt der Siedlergemeinschaft Stederdorf am 31. Mai 2017 ins Weserbergland im voll besetzten Bus begrüßen. Das Weserbergland ist eine Mittelgebirgslandschaft beiderseits der Weser zwischen Hannoversch Münden und Porta Westfalica.

Zunächst führte der Ausflug nach Emmerthal zur Besichtigung der Hämelschenburg. Das Schloss Hämelschenburg ist ein Kleinod norddeutscher Baukunst und bildet mit seinen Gartenanlagen, Wirtschaftsgebäuden und der Kirche eine der schönsten Renaissanceanlagen Deutschlands. Im Weserbergland wurde eine eigene Architektur entwickelt. Zwischen 1520 und 1640 entstand hier mit der so genannten Weserrenaissance eine große Häufung von Renaissancearchitektur.

Nach dem Mittagessen (Spargelbuffet) in der Bauernstube „Schenken-Küche“ in Höxter-Ovenhausen stand die Besichtigung der Ölmühle Solling in Boffzen auf dem Programm. Anhand einer Schaumühle und einer Präsentation wurden den Reiseteilnehmern die Produktionsabläufe der Ölmühle und der Weg der Ölsaat bis zum gepressten und Abgefüllten Öl gezeigt. Im Anschluss bestand die Möglichkeit die verschiedensten Ölspezialitäten zu probieren und einzukaufen.

Letzter Programmpunkt der Tagesfahrt war der Besuch im Bauernhof-Cafe „Erlenhof“ in Beverungen-Herstelle. Nach einer guten Tasse Kaffee oder Tee mit einem großen Stück Kuchen konnten die Reiseteilnehmer im dortigen Bauernhofmuseum noch Nostalgie erleben. Rund 500 originale Exponate dokumentieren in diesem Museum bäuerliches Leben und zeigen, wie die zunehmende Technisierung nicht nur Pferde- und Ochsengespanne, sondern auch den Menschen verdrängte.

Die Reiseteilnehmer haben bei dieser Fahrt viel gesehen und erlebt und werden sich sicherlich gern an diesen kurzweiligen Ausflugstag erinnern.

(mehr Bilder)